Oft wird die Frage gestellt, ab wann und bis zu welchem Lebensalter die Pille und andere hormonale Kontrazeptiva angewendet werden können.

In der Gruppe der 18 - 35 jährigen Frauen ist die Pille aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit, der unkomplizierten Anwendung und der positiven Begleitwirkungen eine der am häufigsten genutzten empfängnisverhütenden Maßnahmen.

Verordnung hormonaler Kontrazeptiva an Jugendliche:

Eine ungewollte Schwangerschaft kann die Gesundheit, die Psyche und die Zukunft eines minderjährigen Mädchens schwer belasten. Die rechtzeitige Anwendung zuverlässiger Kontrazeptiva ist daher notwendig.

Aus rein medizinischer Sicht ist die Verschreibung einer Mikropille an Jugendliche möglich, wenn die Menarche (Zeitpunkt der ersten Menstruation)  eingetreten und ein regelmäßiger Zyklus etabliert ist.

Die Verschreibung der Pille (ob Mikropille oder Minipille) verlangt vom jungen Mädchen ein Mindestmass an psychischer Reife. Dies betrifft zum einen die verantwortungsvolle Aufnahme von Sexualbeziehungen. Zum anderen gehört dazu die Disziplin der regelmäßigen Pilleneinnahme. Insbesondere bei der Minipille.